Webinar über Chancen im toten Winkel: Mit digitalen Tools und Methoden neue Geschäftsfelder schnell erkennen und erschließen

VOR-Geschäftsführer Peter Pfau ist Speaker beim Webinar des Silicon Saxony e.V.: „Analoge Krise – digitale Chancen! Erfolgreicher Vertrieb im digitalen #NewNormal“

Wann?
2. Juli 2020 // 14–15.30 Uhr

Hier anmelden und aufschlauen:
https://www.silicon-saxony.de/nc/termine/event-detail/events-information/event/show/webinar-analoge-krise-digitale-chancen-erfolgreicher-vertrieb-im-digitalen-newnormal/

Premiere! Strategie-Workshop mit DELTEC electronic erstmalig komplett virtuell durchgeführt

Der erste durchgängig online und remote konzipierte Strategie-Workshop: von VOR komplett neu gedacht und entwickelt

Geschafft!

Kurz vor Ostern haben wir unseren ersten komplett virtuellen Strategie-Workshop zusammen mit 10 Teilnehmern unseres Kunden DELTEC electronic erfolgreich und vor allem inhaltsreich absolviert!

Viele Stunden Vorbereitung, komplettes Neudenken der Logik, der Inhalte, des Vorgehens und der Kommunikation haben sich gelohnt.

Durch den zeitgleichen Einsatz von Spezial- Tools kombiniert mit einem guten Workflow-Management ist eine im Vergleich zu Präsenz-Workshops deutlich fokussiertere und für alle dennoch als sehr inspirierend empfundenen Workshop-Atmosphäre entstanden. Die richtig gute und wertvolle Ergebnisse hervorgebracht hat.

Ab heute also ein neuer und zugleich jetzt bewährter Baustein im Unterstützungs-Portfolio von VOR für den Sprung auf die nächste Stufe jedes Unternehmens.

Auch und vor alle in Zeit der schnelle Veränderung wie in dieser Krise!

Ein schönes Ostern wünschen die VORarbeiter!

Zusammen weiter arbeiten - jetzt auf noch mehr Kanälen!

Liebe KundInnen und PartnerInnen,

wie Sie wissen, werden derzeit alle Lebens- und Arbeitsbereiche durch das Corona-Thema stark beeinflusst.

Wir bei VOR sind auch in dieser Situation für Sie da und arbeiten vernetzt im Homeoffice und Vorort weiter!
Und natürlich werden Sie natürlich auch in dieser besonderen Zeit im Rahmen unserer Möglichkeiten nach Kräften unterstützen.
Siehe auch HIER unsere Checkliste zur Nutzen von Chancen in der Krise!

Nachfolgend unsere Informationen zu den weiteren Kontakt- und Kooperationsmöglichkeiten zur Weiterführung gemeinsamer Projekte.

Um die gemeinsamen Arbeitsprozesse aktiv weiterzuführen bieten wir Ihnen folgende Kontakt- und Kooperationsmöglichkeiten sowie Tools an:

per E-Mail

Alle VORarbeiter bleiben wie gewohnt per Mail erreichbar – auch im Homeoffice.
Für Neukunden bitte unter kontakt(at)vor-dresden.de melden oder über unser Kontaktformular

per Telefon

Alle VORarbeiter sind unter bekannten Telefonnummern weiter erreichbar bzw. werden die Anrufe ggf. ins Homeoffice weitergeleitet.
Ansonsten auch immer unter der  +49 351 272 303 70 .

per Video-Conferencing

Sämtliche Besprechungs- und Präsentationstermine können per Video-Conferencing durchgeführt werden, hierbei ist auch ein Screen-Sharing möglich. Dafür nutzen wir das für jeden frei verfügbare Tool zoom.us. Sie erhalten dazu nach Absprache einen Web-Link zu einem Meeting, den Sie in Ihrem Browser einfach aufrufen können. Natürlich stellen wir uns auch auf Ihre Tools, wie Google Meet (bzw. Hangout) und Skype ein.

per Kollaborationstool

Für die Kommunikation innerhalb eines Projektes nutzen wir das Tool Slack. Hier können wir Sie für die schnelle direkte Kommunikation mit wenigen Klicks einbinden. Wenn Sie bereits eigene Tools dafür benutzen sollten, werden wir diese bei unkomplizierten Zugang dazu ebenfalls einsetzen, um ihren Workflow nicht unnötig  zu verkomplizieren.

Zudem bieten wir für Workshops die Zusammenarbeit mit kollaborative Tools wie bspw. miro.com an. Gemeinsam mit unseren Partnern können wir darüberhinaus auch weitere Methoden virtueller Konferenzen umsetzen.

Für die anstehenden Prozesse und Veränderungen steht VOR an Ihrer Seite – als strategischer Partner, Kommunikator und Berater auf Augenhöhe. Gehen Sie mit uns gemeinsam durch die Krise.

Bleiben Sie gesund!

Viele Grüße von dem gesamten VOR-Team!

Silicon Saxony mit VOR zum 9. Mal auf der SEMICON Europa

Am 12. November war es wieder soweit, die größte Halbleitermesse Europas öffnete ihre Türen. 52 sächsische Unternehmen waren vertreten, 32 davon präsentierten sich am Stand des sächsischen Mikroelektronik- und Hightech-Cluster Silicon Saxony e. V. Auch in diesem Jahr konzipierte VOR das gewohnt frische Design des gesamten Messestands.

Zum Projekt

Das neue Gesicht der Wirtschaftsförderung Sachsen

2016 wurde die Überarbeitung der WFS-Broschürenreihe und der dazugehörigen untergeordneten Medien ausgeschrieben. VOR konnte den Konzept-Pitch für sich entscheiden. Als erste Erscheinung überzeugte bereits auf der IAA 2017 die komplett überarbeitete Broschüre der Wirtschaftsförderung Sachsen für den Wirtschaftszweig der Automobilindustrie. Sie ist der Auftakt für den neuen Storytelling-Charakter der gesamten Broschürenreihe. 

Mehr dazu im Projekt

Mit Kind und Kegel in Bahn und Bus – VOR macht Lust auf ÖPNV

Bereits seit 2010 betreut VOR federführend den öffentlichen Auftritt der Dresdner Verkehrsbetriebe AG. In 2015 konnte VOR auch die Ausschreibung des Kinder- und Jugendmarketings für sich gewinnen. Die spannende Aufgabe: Kinder, Jugendliche und auch Eltern über die Mobilitätsangebote der DVB informieren und für den öffentlichen Nahverkehr begeistern. 
In der Geburtenhauptstadt Deutschlands ist diese Zielgruppe besonders attraktiv und für den langfristigen Erfolg wichtig.

VOR entwickelte für seinen Kunden in einem interdisziplinären Team aus Pädagogen, Strategen, Konzeptionern, Designern, Illustratoren und Planern einen ganzheitlichen „Besteckkasten“ zur frühzeitigen und strukturierten Ansprache dieser Zielgruppen. Um den Überblick über die Vielzahl an Maßnahmen, Teilschritten etc. zu erleichtern, setzte VOR zudem einen strukturierten, effizienten und gut handhabbaren internen Prozess für die verantwortlichen Mitarbeiter auf.

Die ersten praktischen Ergebnisse der Zusammenarbeit sind bereits sichtbar. 


Zum Projekt

Geschärft: Mühle-Glashütte mit neuer Markenkommunikation

Eine der traditionsreichsten Marken Glashüttes vertraute VOR die Überarbeitung von Positionierung, Marken- und Leitbild an. Aus unserem spezifischen Marken- und Persona-Workshop entstand gemeinsam mit dem Kunden die Grundlage für eine langfristig ausgerichtete und trennscharfe Kommunikation. Ende März 2016 trat Mühle-Glashütte auf der Baselworld 2016 erstmal mit der neuen Kommunikation auf.

Im nächsten Schritt werden die gemeinsam definierten Kern-Personae gezielt und fokussiert angesprochen. Wie immer bei VOR ist das Ziel für 2016 nicht nur eine trennschärfere Positionierung innerhalb der Markenwelt von Glashütte und im Luxusmarkt allgemein, sondern eine spürbare Umsatzsteigerung in den Wachstumsmärkten USA und China!

Zum Projekt

Mit VOR wird bei Energiehaus aus Wir Energie

2015 suchte Energiehaus Dresden eG eine Agentur zur Strategieberatung und entschied sich im Chemistry-Meeting für den strategischen Ansatz der VOR Werbeagentur.

Die Aufgabe bestand in der Zusammenführung von zwei bisher getrennten Marken: dem Anbieter für Strom, Gas und Wärme und der Genossenschaft. In zwei Workshops schuf VOR gemeinsam mit Energiehaus die Basis für die zukünftige Ausrichtung der Marke und die punktgenaue Zielgruppenansprache.

Mit der komplett überarbeiteten Website zeigt sich nun zum ersten Mal das neue Erscheinungsbild von Energiehaus.

Zum Projekt

Erfolg für 3D MicroPrint! Starke Nachfrage für Produktinnovation

Bereits acht qualifizierte Anfragen für den DMP60GP über die neue Microsite innerhalb von einem Monat!

Das ist das erste Ergebnis der noch ganz frischen Zusammenarbeit zwischen 3D MicroPrint und VOR.

VOR entwickelte innerhalb von drei Wochen eine komplette Kommunikation für den Launch des brandneuen Produktes, dem Laser-Micro-Printer DMP60GP, auf der „3rd Additive/Aerospace“-Konferenz Ende Oktober 2015 in Los Angeles.

Zielgruppe sind in erster Linie Bildungs- und Forschungseinrichtungen sowie Spezialisten in Forschungs- und Entwicklungsabteilungen, die bei der Herstellung von Mikroteilen einen hohen Anspruch an Flexibilität, Präzision, Kostenminimierung und einfache Bedienbarkeit haben.

Diese Produkt wird zuerst in den USA und später weltweit eingeführt, um die noch neue Technologie nicht nur produktionsseitig, sondern auch viral in neue Anwendungsmärkte zu tragen – und damit den Weg für die Profilinie der Maschinen weiter zu bereiten.

Ergebnis: Nach dem Ende der Konferenz und dem Start der Microsite Ende Oktober sind bereits acht qualifizierte Anfragen für den DMP60GP über diesen Onepager eingegangen (Stand: 1. Dezember 2015; Einkaufswert pro Einheit > 500.000 €).

2016 wird VOR mit zwei Workshops zu Ausrichtung, Markenkern und Zielgruppen die zukünftige Kommunikation von 3D MicroPrint weiter schärfen und ausbauen – und damit den Weltmarkt weiter aufrollen. Wir freuen uns darauf!

Zum Projekt

Die Microsite: www.3dmicroprint.de/products

Neupositionierung QF Quartier an der Frauenkirche

Das Quartier an der Frauenkirche liegt im Herzen von Dresden. Doch auch das QF wird von den aktuellen Rückgängen im stationären Handel nicht verschont. Als Antwort entstand im Zuge der Schärfung bzw. Neupositionierung des Shopping-Quartiers an der Frauenkirche QF, als Vorgriff auf die zukünftige Website, eine Interims-Homepage für die Weihnachtszeit. Zudem wurde die aktive Bespielung des Instagram-Kanals als wichtiger Kundengenerierungs- und Kundenbindungstouchpoint gestartet. Die nächsten Schritte der Neupositionierung zur Erhöhung der Attraktivität, Viralität und Kundenfrequenz sind in Arbeit. Ein Beispiel, wie man den aktuellen Herausforderungen des stationären Handels begegnen kann. Sie dürfen gespannt sein!

Erste Ergebnisse: Deutlich gestiegene Instagram-Followerzahl mit hoher Engagementrate. Zum Projekt

Interims-Homepage: www.qf-dresden.de

Ein guter Grund zum Feiern! VOR gewinnt den Politikaward 2015!

Ein guter Grund zum Feiern! Und ein Signal für Dresden!

Die Gemeinschaftskampagne der Dresdner Verkehrsbetriebe AG, der DREWAG – Stadtwerke Dresden GmbH, der Stadtreinigung Dresden GmbH, der Stadtentwässerung Dresden GmbH, der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, des Lokalen Agenda 21 für Dresden e.V. und der Landeshauptstadt Dresden sowie VOR als Kommunikationsagentur gewann den Politikaward 2015 in der Kategorie „Kampagnen öffentlicher Sektor mit der Kampagne“ „Die Welt bereichert Dresden. Jeden Tag.“

Die nicht unumstrittene Kampagne wendet sich an die Dresdner und entstand vor der aktuellen PEGIDA-Bewegung.

Die Konkurrenz war stark und bestand in dieser Kategorie unter anderem aus der G7 #welcomedahoam Kampagne von BBDO Live und Ketchum Pleon für die Bayrische Staatskanzlei sowie der Sauberkeitskampagne 2015 der Berliner Stadtreinigung von Peperoni Werbe- und PR-Agentur.

Das Magazin politik&kommunikation zeichnet mit dem Politikaward stets die besten politischen und gesellschaftlichen Kampagnen des vergangenen Jahres aus. Geehrt werden zudem Politiker, die durch besondere Leistungen hervorgetreten sind, und Unternehmen, die gesellschaftliches Engagement bewiesen haben.

Ziel der Kampagne war es, nicht zu belehren, sondern die Dresdner mittels der zur Stadtgeschichte gehörenden und von dem Dresdner geliebten Versform mit Humor zum Nachdenken und Reflektieren anzuregen. Nachdenken über die kulturelle Vielfalt ihrer Stadt damals wie heute und die vielfältigen bereichernden internationalen Einflüsse darin zu erkennen.

In einer zweiten Stufe wurde die Bürger selbst aufgefordert zu dichten – was sie in großer Zahl taten.

Auch die Gegner der Kampagne antworteten teilweise in Versform. Ein Zeichen, dass das zweite Ziel der Kampagne, die Rekultivierung des Austausches und die Involvierung, erreicht wurde.

Die Kampagne zeigt, dass Dresden mehr als PEGIDA ist und beileibe nicht schweigt.

Peter Pfau, GF der VOR Werbeagentur, richtete bei der Preisverleihung im TIPI am Kanzleramt einen Appell an die Dresdner und die Stadt, mehr Gesicht zu zeigen, für ihre Stadt und deren Ansehen zu kämpfen und die Stadt nicht PEGIDA wortlos zu überlassen.

Und plädierte dafür, genauer nach Dresden und auch auf die vielfältigen Initiativen und Engagements zu schauen und nicht pauschal zu verurteilen. Den Dresden ist anders und kann mehr!

Zum Projekt

Prüfung bestanden: VOR ist Mitglied in der KreativKooperation maxpartner.

Die KreativKooperation maxpartner ist der einzige Agenturverbund für Verbundgruppen und Franchisesysteme in Deutschland. Bundesweit optimieren aktuell sieben ausgewählte inhabergeführte Agenturen das lokale Marketing von Mitgliedsunternehmen und Franchisepartnern. Der große Vorteil: Den Unternehmenszentralen wird die optimale Lösung für individuelles Marketing, Local Branding sowie für die Maßnahmenentwicklung- und umsetzung zentraler Marken und Marketingsysteme vor Ort geboten. Online und offline.

Alle sieben Agenturen sind handelserfahren, qualitätsgeprüft und haben sich in einem strengen und kritischen Auswahlprozess in ihrer Stadt unter vielen Kandidaten durchgesetzt – nur so wird die optimale Werbebetreuung der Mitglieder sichergestellt.

Als eine der sieben Werbeagenturen in den sieben wesentlichen Wirtschaftsregionen Deutschlands – Berlin, Dresden, Frankfurt a.M., Hamburg, Köln, München und Stuttgart – ist VOR der Agenturpartner in der Wirtschaftsregion Dresden. Die langjährige Erfahrung der Agentur mit überregional agierenden Handelsmarken wie Cyberport und Little John Bikes und die branchenübergreifend wirksame Hybrid-Expertise qualifizieren VOR bestens für die anstehenden Aufgaben.

Wir freuen uns!

Alle Informationen zur KreativKooperation maxpartner:
www.kreativ-kooperation.de

VOR gewinnt Pitch für den Relaunch der Kreuzkirchen-Website

„VOR wurde vor allem ausgewählt, weil wir anders als die Mitbewerber vor das finale Webdesign einen Workshop zur Definition und Erarbeitung der Marke und relevanter Zielgruppen und deren Bedürfnisse gesetzt haben. Das soll die Website wesentlich besser auf die bisherigen Zielgruppen ausrichten und die Gewinnung neuer Zielgruppen unterstützen. Als Demonstration präsentierte VOR erste Skizzen eines modularen und unkonventionellen Web-Designs, das die bisher eher verborgenen Facetten der Kreuzkirche Dresden geschickt lanciert. Das Zusammenspiel aus strategischen Ansatz und Design-Skizzen überzeugte.“

Peter Pfau, Geschäftsführer von VOR

Premiere: VOR bringt Crowdbonds auf den Weg

Private Anleger hatten bisher keine Möglichkeit in attraktive Wachstumsunternehmen zu investieren. Mezzany ändert das: die neue Plattform von den Machern von Seedmatch kombiniert exklusive Wertpapieremissionen mit den Effekten des Crowdfundings. VOR konzipierte in einem dreistufigen Workshop die Kommunikationsstrategie. Das Ergebnis: eine umfangreiche Kreation vom Corporate Design über Fernsehspots bis zur Plattform.

Zum Projekt

Das reimt sich: Dresden und weltoffen!

Unterhalten, Aufwecken, Nachdenken – diese Kampagne soll die Dresdner und die Welt daran erinnern, wie vielfältig internationale Einflüsse unsere Geschichte und unseren Alltag bereichern. Wir wollen, dass die Dresdner schmunzeln – und sich dabei der Errungenschaften und der besonderen Atmosphäre im täglichen Leben dieser Stadt wieder bewusst werden. Denn: Das „Fremde” (die Welt) bereichert Dresden – jeden Tag!

Zum Projekt