AIS Automation Dresden GmbH

Ergebnisse der Zusammenarbeit:

  • Überprüfung der strategische Positionierung
  • Neufokussierung der bisherigen Ausrichtung und Adressierung
  • Analyse der Zielgruppenrelevanz und -Bedürfnisse
  • Übersetzung in zielgruppenrelevante Kommunikation
  • Planung der kommunikativen Strategie
  • Etablierung neuer Formate wie Akquise-Workshops

Strategische Neu-Positionierung Equipmentcloud

Die Equipmentcloud der AIS Automation Dresden ist nicht nur ein zukunftsweisender Bestandteil des Portfolios, sondern auch eine „Verprobung der AIS 2.0“. Denn die Equipmentcloud ist nicht nur ein innovatives und cloudbasiertes Werkzeug für die Erfassung, Auswertung und Simulation von Maschinendaten, sondern gibt einen ersten Eindruck der bereits agilen und kollaborativen Seite des Unternehmens AIS.

Trotzdem oder vielleicht gerade deswegen war die Equipmentcloud bis dato schwer am Markt zu platzieren.
Die Argumente schienen zu überzeugen, aber die Abschlüsse blieben hinter den Erwartungen zurück.

Das frustrierte nicht nur den Vertrieb, sondern auch die zuständige Entwicklungsabteilung.

Nach erster Analyse vermuteten wir, dass sowohl die bisherigen Zielgruppen als auch deren Adressierung nicht zu dem neuartigen und komplexen Produkt Equipmentcloud passten. Und dass das Produkt bzgl. seines Impacts / Veränderungskraft für die Unternehmenskultur der AIS selbst unterschätzt wurde.

Im nächsten Schritt entwickelte VOR einen zügigen und fokussierten Strategie-Prozess, um diese Problemstellung schnell zu klären und zu lösen. In zwei Fokus-Workshops klärten wir gemeinsam mit dem Kunden die zukünftige strategische Positionierung des Produktes – und wie sich etwas später herausstellte auch damit des Unternehmens.

Zudem wurde schnell klar, dass tatsächlich mit diesem komplexen Produkt die Erkenntnis- und Beeinflussungsspielräume der bisher adressierten Zielgruppen überschritten wurden.
Heißt konkret, die bisherigen Zielgruppen könnten solch weitreichenden Veränderungen, die die  Equipmentcloud mit sich brachte, teilweise nicht mehr einschätzen – aber in jeden Fall nicht mehr entscheiden!
Eine ausgewählte Gruppe von Top-Managment, Produktentwicklung und Vertreib erarbeiteten unter der Leitung von VOR die Bedarfssituationen der neuen Entscheider und Entscheidungsbeeinflusser und erste direkte und resultierende Benefits, um so eine effiziente und passende Zielgruppenadressierung zu ermöglichen.

In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden übersetzen die Kreativen von VOR basierend auf den strategischen Grundlagen in eine Kommunikationsmechanik, die die Benefits der B2B Kunden als auch die resultierenden Benefits deren B2C Kunden auf den Punkt bringt.

Dabei entwickelte VOR auch den Hashtag #changetofuture , der alle kommunikativen Maßnahmen als roter „Faden“ verbindet

Umgesetzt in Direktmailings, zielgruppenspezifische Landingpages und weiter laufende Social-Media-Kampagnen in Business-Netzwerken wie LinkedIn haben sich mittlerweile vom Kunden bezahlte Checkup- und Fokussierungsworkshops als sehr effizientes Vertriebsformat etabliert.

eqcloud1.changetofuture.com