Neues Shop-in-Shop-Design für Cyberport

Ergebnisse der Zusammenarbeit:

  • Strategische Herleitung
  • Detail- und Umsetzungskonzept
  • Einführung einer neuen Corporate Architecture für Stores
  • Erweiterung des deutschlandweiten Store-Netzes

Nachdem VOR den Aufbau der großen Cyberport-Stores strategisch konzipiert und gestaltet hatte, wollte der Technikhändler sein Netz erweitern. Die bei den Kunden sehr gefragte Online-Abholung soll noch besser abgedeckt und die Marke Cyberport damit auch am POS auf die nächste Stufe gehoben werden.

Mit einem neuen Shop-in-Shop-Konzept in Kooperation mit GALERIA Karstadt Kaufhof hat Cyberport ein Format gefunden, das der Vorstellung kleiner stationärer Präsenzen gerecht wird: Ladenflächen von ca. 300 qm mit Kernsortiment, Zubehör und Online-Abholung.

Dies ermöglicht Cyberport dynamischer auf Marktbewegungen und das Kaufverhalten der Kunen zu reagieren und gleichzeitig mehr Erlös auf der Fläche zu erzeugen. Durch den Kontakt mit neuen Kundengruppen kann Cyberport so zusätzlich seine Reichweite und die Synergieeffekte auf das Onlinegeschäft weiter auszubauen – eben „Shopping everywhere“.

VOR lieferte dafür die strategische Herleitung und das konkrete Umsetzungskonzept, welches ein neues Kapitel in der Corporate Architecture von Cyberport einläutet. Das komplett überarbeitete Store Design sticht in den Räumen der Warenhauskette als autarkes Shoppingerlebnis einnehmend hervor.

Die ersten von VOR konzipierten und gestalteten Shop-in-Shops in München, Nürnberg und Hamburg werden vom Publikum sehr gut angenommen und bereichern damit die Kette GALERIA Karstadt Kaufhof in jeder Hinsicht.

Das weitere Roll-out ist in Planung und erfolgt zeitnah.